Zwinglius Redivivus

Fighting the good fight and running the race.

Zurich is Celebrating the 500th Anniversary of the Zwinglian Reformation

2019 feiert Zürich das Reformationsjubiläum, die Feierlichkeiten beginnen bereits 2018. Das ganze Programm ist online zu finden.

1519 kam Huldrych Zwingli nach Zürich und begann, eine neue Auslegung der Bibel zu verkünden. Er teilte die Ansicht Martin Luthers, dass alles, was nicht der Originalfassung der Heiligen Schrift entspräche, aus dem religiösen Leben verbannt werden sollte: Er liess Heiligenbilder, Kirchengesang und das Fastengebot aus den Kirchen entfernen und sprach sich gegen die Verehrung von Reliquien, das Zölibat und die Eucharistie (Abendmahl) aus. Zudem beseitigte er den Ablasshandel und das Söldnertum.

Die neue Regeln legten gleichzeitig den Grundstein für die reiche Schweiz, wie wir sie heute kennen. Zwingli propagierte eine neue Arbeitsethik – Fleiss, Disziplin, Sparsamkeit und Genügsamkeit – und führte das Sozialwesen ein, das sich auch um die Ärmsten und Randständigen kümmerte. Und während erste Fabriken, internationaler Handel und neues Gewerbe ausschliesslich in den protestantischen Gebieten entstanden, blieben die katholischen Kantone weiterhin geprägt durch ärmliche Bauernhöfe, die ihr spärliches Einkommen den umso prunkvolleren katholischen Kirchen abgeben mussten.

Heute laden Kirchen und Denkmäler dazu ein, Zürich auf den Spuren des Christentums und der Reformation zu erkunden. Auf einer der geführten Rundgänge durch die Zürcher Altstadt können Interessierte mehr über die Rolle der Frauen während der Reformation, Zwinglis Nachfolger Heinrich Bullinger oder die Geschichte der Reformation im Allgemeinen erfahren.

Website

Programm

Written by Jim

7 Feb 2018 at 4:38 am