Meet Your Enemy

Oh, to be able to go to this!

Im Januar 1523 drängten 600 Menschen in den Ratssaal am Limmatquai und hielten die erste Zürcher Disputation als hitzigen Diskussions-Marathon. Sie wurde zum Wendepunkt der Zürcher Reformation. Knapp 500 Jahre später drängt der Populismus in der Zwinglistadt den Diskurs, den Streit und die Argumentation vom Platz. Wie beleben wir unseren öffentlichen Raum neu? Am 20. und 21. Januar werden aus Feinden Gegner. Ein Wochenende lang haben Zürcherinnen und Zürcher die Gelegenheit, Mitmenschen, deren Meinung sie nicht teilen, zu einem Blind Date zu treffen.

Sie möchten einen Befürworter der Frauenquote mit Argumenten besiegen? Mit einer Unterstützerin von Kultursubventionen die Kunst des Streitdialogs erproben oder einem Gegner ethischen Konsums leibhaftig begegnen, statt ihn digital zu verdammen? Aus der untenstehenden Liste wählen Sie diejenigen Themen aus, über die Sie in einem der drei Veranstaltungsblöcke (Sa, 20. Januar, 16:00 bis 18:30 / 19:30 bis 22:00; So, 21. Januar, 12:00 bis 15:00) diskutieren möchten, und wir finden für Sie unter den anderen Teilnehmern den passenden Gegner oder die passende Gegnerin. Pro Veranstaltungsblock können Sie an bis zu fünf Gesprächen à 20 Minuten teilnehmen und an einem von 50 Tischen in einer Atmosphäre zwischen Restaurant und Spielhalle Auge in Auge mit Ihrem Feind disputieren. Unser Ensemble nimmt Sie in Empfang und umsorgt Sie, während Diskussions-Coaches beratend zur Seite stehen. In einer Lounge können Sie sich entspannen oder weiterreden, Gratisdrinks sind garantiert. Ein Hoch auf die Diskussionskultur!

Wenn Sie die Tickets online kaufen, erhalten Sie die Unterlagen zur Themenwahl per Mail mit Ihrer Buchungsbestätigung zugeschickt.

Etc. Please go and tell me how it is.