Staring Over Zwingli’s Shoulder…

Zwingli's Study

Zwingli’s Study

In his study on April 20, 1524, one would have seen him write his Eine Epistel vor der “Antwort eines Schwytzer Purens.”

He sends along to a small community words of encouragement as they struggle to reform, encouraging them as well to support their own Reformer-

Huldrich Zuingli embüt allen christlichen leseren gnad und fryd von got und unserm herren Jesu Christo.

Sich, frommer Christ, wie den himelschen vatter lustet, siner götlichen wyßheit liecht vor den wysen und fürsichtigen ze verbergen Mat. 11. [Matth. 11. 25], unnd das den kindischen erscheinen, damitt er all weg im selbs glych sye, der da verderbet die wyßheit der wysen unnd den verstand der fürsichtigen verschupfft [Jes. 29. 14, cf. 1. Cor. 1. 19]; der im selbs ouch den schlechten huffen wellet, damitt er die wysen zuo scham zwinge [1. Cor. 1. 27].

Hie kempffet ein hafengiesser, der gar ghein sprach noch kluogheit kan, dann die er von got und siner muoter gelert hat, mit eim alten schuolmeister, der in vil künsten, voruß des geistlichen retschens – wie heißt es?: rechtens – verschlissen unnd ußgenutzet ist.

Welcher aber sich uff die götlichen warheit bas verstand und das gotswort eigenlicher bruche, wirdst du in dym gleubigen hertzen innen. Darumb lassend darvon, ir gewaltigen diser welt, die leer Christi ze durächten. Do Christus getödt, ward er durch die vischer in der welt verkündet und nam me zuo, denn do er lyblich hie was. Also wenn ir die wenen vertriben han, werdend die hafner, müller, glaser, tuochschärer, schuochmacher und schnyder leeren. Es ist ietz an denen; die vischer hand es vor gethon.

Ouch, lieben schueler des Gebwylers, wellend ir des bapstes unnd der rethorick bericht werden, blybend bym Gebwyler; denn Hans Fueßli kan nüt darmit. Wellen ir aber die götlichen warheit clar hören, so zühend von dem retor und kummend zuo dem hafengiesser. Verstand es ieder imm besten. Bis hiemit gottes. Des bistu ouch, du wellist oder nit. Der wirt ouch uß dir machen ein geschirr zuo eer oder spott, wie er wil [cf. Röm. 9. 21]; er ist gott.

And God is with the Reformers.